Staunässe - STS Drucklufttechnik - Wir helfen bei Staunässe, Bodensanierung, Aerifizierung und Drainage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Staunässe


Viele frisch gebackene Eigenheimbesitzer kennen das Problem: Nach der harten und entbehrungsreichen Bauphase ist das Haus endlich eingerichtet, der Rasen gesät und der Garten angelegt. Endlich Zeit, das neue Heim in vollen Zügen zu genießen. Doch kaum ist der erste Regentag vorbei, bilden sich riesige Pfützen im neuen Garten, die oft selbst nach Tagen noch auf der Rasenfläche stehen. Sie schädigen nicht nur den Rasen selbst, sondern auch die Stauden und Gehölze in den benachbarten Beeten. Im schlimmsten Fall droht ein hartnäckiger Pilzbefall und am Ende der Verlust der betroffenen Pflanzen.

Ursache für die Staunässe ist meist die Verdichtung tief liegender Bodenschichten, zum Beispiel durch schweres Gerät, das während der Bauphase zum Einsatz gekommen ist, aber auch durch die ausbleibende Bearbeitung des Bodens vor der Anlage des Gartens. Unterhalb des aufgebrachten Mutterbodens ist eine so genannte Sperrschicht entstanden, die den Abfluss des Oberflächenwassers unmöglich macht. Manchmal zeigen sich diese Schäden erst Jahre später.

Bislang konnte die entstandene Sperrschicht nur durchbrochen werden, indem die Mutterbodenschicht abgetragen und das verdichtete Erdreich mit einem Bagger gelockert wurde. Der anschließende Neuaufbau der Erdschichten war meist sehr aufwändig, ganz zu schweigen von den Schäden am Garten insgesamt. Hinzu kommt: Die Lockerung ist oft nicht nachhaltig, der Boden verdichtet sich im schlimmsten Fall erneut, wieder bildet sich Staunässe.

Doch wir haben die Lösung – professionell, einfach und ohne Schäden an der Gartenanlage. Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Boden nachhaltig und ohne große Baumaschinen sanieren.

Staunässe beheben ohne Chemie!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü